Soziale + Multiple + Emotionale + Praktische Intelligenz

Definition Soziale Intelligenz (Throndike, 1920): Fähigkeit, andere Menschen zu verstehen und mit ihnen umzugehen und sich weise in menschliche Beziehungen zu verhalten.

  • soziales Verständnis
  • soziale Wahrnehmung
  • soziales Gedächtnis
  • soziale Flexibilität und Kreativität
  • soziales Wissen

Multiple Intelligenzen (Gardner)

Nach Gardner gibt es acht unabhängig voneinander stehende Intelligenzen:

  • Linguistische Intelligenz (Sprachverstehen, Reden Schreiben)
  • Logisch-mathematische Intelligenz (Verstehen komplexer mathematischer und (natur-)wissenschaftlicher Zusammenhänge)
  • Visuell-räumliche Intelligenz (Orientierung, räumliches Vorstellungsvermögen)
  • Musikalische Intelligenz (musikalische Befähigung, Komponieren)
  • Körperlich-kinästhetische Intelligenz (Geschicklichkeit, Körperkontrolle)
  • Personale Intelligenz (zwischenmenschliche Kontakte, Selbsterkenntnis)
  • Naturalistische Intelligenz (Umgang mit der Natur)
  • Existenzielle Intelligenz (Übereinstimmung mit dem Kosmos)

Emotionale Intelligenz (Salovay & Mayer, Goleman)

Salovay & Mayer (1990) stellen vier Facetten in den Vordergrund:

  • Emotionen wahrnehmen, beurteilen und ausdrücken
  • Emotionale Erleichterung des Denkens
  • Emotionen verstehen und analysieren; emotionales Wissen anwenden
  • Überlegte Emotionsregulation, um emotionales und intellektuelles Wachstum zu fördern

Nach Goleman (1998) gibt es vier sehr breit gefasste unterschiedliche Kompetenzen:

  • Selbstwahrnehmung/Selbstaufmerksamkeit (self-awareness)
  • Selbststeuerung (self-management)
  • soziale Wahrnehmung (sozial awareness)
  • Steuerung sozialer Beziehungen (relationship-management)

Praktische Intelligenz (Sternberg)

Intelligente Leistung in praktischen Situationen. Es ist das Wissen und die Kompetenz, um Alltagsprobleme erfolgreich zu bewältigen.
Triarchische Intelligenztheorie:

  • Analytische Intelligenz: kognitive Strukturen und Prozesse, die bei einer effektiven Informationsverarbeitung bedeutsam sind
  • Kreativ-kognitive Intelligenz: Experimentieren mit Wissensbestandteilen und Automatisieren von Informationen
  • Praktisch-kognitive Intelligenz: alltägliche Anpassungsleistungen in der Umwelt
1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (13 Bewertungen, Durchschnitt: 3,69 von 5)
Loading...
Noch mehr lernen: