Johann Wolfgang von Goethe – Faust || Kurze Zusammenfassung & Inhaltsangabe

Mephisto (eigentlich Mephistopheles), der Teufel, der nicht an des Menschen Treue zu Gott glaubt, bietet dem Allmächtigen im Himmel eine Wette an. Er, Mephisto, behauptet, dass auch der gelehrteste unter den Menschen, Dr. Faust, Gott nicht vollständig treu sein kann. Faust, der an sich und der Welt verzweifelt, spielt zu dieser Zeit mit dem Gedanken, sich das Leben zu nehmen, und als er gerade neuen Lebensmut schöpft, erscheint ihm Mephisto, der ihm den Vorschlag macht, dass Mephisto Faust im Diesseits und Faust dem Mephisto im Jenseits dienlich sein möge.

Faust

Johann Wolfgang Goethe – Faust

Faust willigt ein, er und Mephisto besiegeln den Pakt mit Blut. Mephisto führt Faust danach in Auerbachs Keller in Leipzig, und die dort vorherrschende ausgelassene Stimmung heiter den Doktor schnell auf. Doch ist nun, da er ihn erst genau betrachtet, Mephisto über Fausts Alter erschrocken, weswegen er ihm einen Trunk verabreicht, der Faust schlagartig verjüngt. Schnell tut der Zaubertrank seine Wirkung, da Faust sich unsterblich in Gretchen verliebt, die er auf der Straße sieht.

Mephisto erkennt die günstige Gelegenheit und bringt mit Hilfe von Gretchens Nachbarin Marthe, die eine Kupplerin ist, Faust und Gretchen zusammen. Gretchen gesteht Faust ihre Liebe, und in einem Gartenhaus küssen sich die beiden, bis Mephisto dazwischen geht. Weil Faust aber erkennt, dass er Gretchen unglücklich machen wird, befindet er sich da bereits in einem inneren Zwiespalt. In einem Wald erscheint Mephisto dem Faust erneut, und Faust ist wütend auf den Leibhaftigen. Mephisto aber verhöhnt und verspottet ihn, gleichzeitig gibt er ihm zu verstehen, dass Gretchen voller Sehnsucht auf Faust warte. „Und nenne nicht das schöne Weib!“, ruft Faust erzürnt, weil er es nicht aushält, dass er Gretchen allein mit höllischen Mächten für sich gewonnen hat und schon ahnt, dass er und die Geliebte in letzter Konsequenz zugrunde gehen werden. Unterdessen sitzt Gretchen in ihrem Zimmer am Spinnrad und verzehrt sich nach dem Geliebten. Als sie dann zusammentreffen, stellt sie ihm die berühmte Gretchenfrage: „Nun sag, wie hast du’s mit der Religion?“ Faust antwortet ausweichend, worauf ihm Gretchen den Glauben abspricht. Sie verabreden sich für den Abend bei Gretchen, doch da ihre Mutter, bei der sie wohnt, einen leichten Schlaf hat, gibt ihr Faust ein Schlafmittel mit, doch die Mutter stirbt daran.

Kurz darauf erfährt Gretchen, dass sie schwanger ist, es kommt zu einer Auseinandersetzung zwischen Faust und Valentin, Gretchens Bruder. Dieser will die Schande, die Faust über die Familie gebracht hat, nicht akzeptieren, und so fordert er den Doktor zum Duell heraus. Doch Mephisto beeinflusst den Kampf so, dass Faust Valentin tötet, und um dem Blutbann zu entkommen, fliehen die beiden auf den Blocksberg. Im Todeskampf sagt Valentin seiner Schwester derweil ein schändliches Ende voraus. Marthe rät ihm, sich nicht im Sterben liegend zu versündigen, doch Valentin will davon nichts wissen, er nennt sie ein „schändlich kupplerisches Weib“ und sagt, dass er als braver Soldat stirbt, an dessen Tod die eigene Schwester die Schuld trägt.

Beim Hexentanz auf dem Blocksberg tanzen Faust und Mephisto mit Hexen, bis Faust, sich ekelnd, entfernt. Stattdessen besuchen sie die Aufführung „Walpurgistraum“. Dann erfährt Faust, dass Gretchen das neugeborene, gemeinsame Kind umgebracht hat, weswegen sie hingerichtet werden soll. Mephisto verlangt von ihm, Gretchen zu retten, er werde die nötigen Zauberpferde besorgen und den Wächter einschläfern, doch aus der Zelle befreien muss Faust Gretchen selbst. Als Faust schließlich im Kerker vor ihr steht, weigert sie jedoch sich, mit ihm die Flucht zu ergreifen, und eine himmlische Stimme ertönt, die Gretchen als erlöst bezeichnet. Faust und Mephisto ergreifen in diesem Moment die Flucht, und erst hier offenbart sich die ganze Bedeutung der Gretchenfrage: Während Gretchen Gottes Gnade findet, flüchtet Faust mit dem Teufel.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (39 Bewertungen, Durchschnitt: 3,46 von 5)
Loading...
Besucher haben danach gelesen: