Rechnen mit Variablen: 6 Aufgaben mit Lösung

Im Folgenden wollen wir uns mit der Berechnung algebraischer Ausdrücke beschäftigen. Variablen sind „Platzhalter“ in der Mathematik, um eine universelle Aufgabe zu stellen, in der dann am Ende Zahlen eingesetzt werden könne.

Um das besser zu verstehen, werden wir nun einige Aufgaben durchrechnen. Die Lösung steht bei jeder Aufgabe, damit du den Rechenweg bis zur Lösung genau verfolgen kannst. Am praktischen Beispiel lernst du am schnellsten das sichere Rechnen mit Variablen. Fangen wir also direkt an!

1. Aufgabe mit Lösung

Latex formula mit Latex formula

Wir wollen nun den Wert des Ausdrucks berechnen. Wir wissen das Latex formula und können demnach für Latex formula die Latex formula einsetzen.

Latex formula

2. Aufgabe mit Lösung

Latex formula mit Latex formula

Wir wollen den Wert des Ausdrucks Latex formula bestimmen. Wir wissen das Latex formula gilt. Demnach können wir für Latex formula die Latex formula einsetzen. Wir erhalten demnach:

Latex formula

3. Aufgabe mit Lösung

Latex formula mit Latex formula

Nun hängt der Ausdruck nicht mehr von einer Variablen ab, sondern gleich von dreien. Dazu tauschen wir die jeweiligen Buchstaben durch die Zahlen aus. Wir erhalten demnach:

Latex formula

4. Aufgabe mit Lösung

Latex formula mit Latex formula

Wir wollen den Wert des Ausdrucks berechnen. Dazu setzen wir für die jeweiligen Buchstaben deren Zahlen ein. Wir erhalten demnach:

Latex formula

5. Aufgabe mit Lösung

Latex formula mit Latex formula

Nun haben wir ein Quadrat vorliegen. Im ersten Schritt setzen wir für die Buchstaben deren zugehörigen Zahlen ein. Wir erhalten demnach:

Latex formula

und vereinfachen nun.

Latex formula

6. Aufgabe mit Lösung

Latex formula mit Latex formula

Im ersten Schritt setzen wir für die Buchstaben die zugehörigen Zahlen ein.

Latex formula

und vereinfachen nun um anschließend das Ergebnis anzugeben.

Latex formula

Das Berechnen von algebraischen Ausdrücken zieht sich durch die komplette Mathematik. Daher ist es sinnvoll einige Aufgaben zu diesem Teil der Mathematik zu üben. Es ist wichtig, dass du den Umgang mit Variablen kannst und beim Rechnen mit Variablen keine Unsicherheiten zeigst. Wenn du die Grundlagen in Mathe beherrscht, wirst du im weiteren Verlauf weniger Probleme haben.

Versucht doch mal die oben genannten Beispiel – ohne Lösung – nachzurechnen und erst dann mit der Lösung das Ergebnis vergleichen. Nun aber viel Spaß beim Nachrechnen! :-)

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,00 von 5)
Loading...
Weitere Themen: