Voraussetzungen für den Beruf des Erziehers

Um eine Ausbildung zum Erzieher zu machen, benötigt man die mittlere Reife, welche man nach erfolgreichem Abschluss des zehnten Schuljahres erhält.

Als Antwort auf die Frage nach der psychischen und körperlichen Eignung für diesen Beruf bekam ich zu hören, dass man im besten Falle Spontanität, Kreativität, Fantasie, eine gewisse musische Begabung, Teamfähigkeit und die Fähigkeit individuell auf jedes Kind eingehen zu können mitbringen sollte.

Dies würde ich folgendermaßen erklären: die Spontanität, Kreativität und Fantasie benötigt man, um auch spontane Aktionen und Angebote für die Kinder zu entwerfen und ihnen somit Abwechslung zum gewöhnlichen Kindergartenprogramm zu bieten. In meiner Praktikumszeit ließen sich die Erzieherinnen fast täglich neue Bastel- und Dekorationsmöglichkeiten, welche sie mit einigen der Kindergartenkinder in die Tat umsetzen wollten, für die bevorstehende Osterfeier einfallen. Im Hinblick auf Ostern wurden Erzieher und Kinder auch gesangsmäßig gefordert. Eine musische Begabung konnte ihnen dabei zu Gute kommen. Um im Team gut, gezielt und vor allem zusammen aggieren zu können, benötigt es in erster Linie Harmonie. Diese bekommt man, wenn man Teamfähigkeit zeigt, d.h. wenn man die Fähigkeit besitzt Vorschläge anderer zu akzeptieren und im gegebenen Fall auch auf sie einzugehen. Sich gegenseitig zu respektieren und sich auf Teamarbeit einzulassen.

Da jedes Kind verschieden ist und daher einer speziellen Aufmerksamkeit bedarf, sollte man als Erzieherin individuell auf jedes Kind und seine Bedürfnisse eingehen können.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (1 Bewertungen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...
Noch mehr lernen: