Rhetorische Mittel in Französisch

Wie man eine Analyse auf Französisch schreibt wird in einem anderen Artikel erklärt. Hier soll es nun um die verschiedenen rhetorischen Mittel und ihre Funktion gehen, die ein solches Stilmittel in einem Text – egal welcher Art – haben kann.

Des moyens rhétoriques

Moyen rhétorique Stilmittel Beispiel Funktion
Allitération Alliteration Pour qui sont ces serpents qui sifflent sur vos têtes? – das Interesse des Lesers wecken
– im Französischen muss es nur der gleiche Laut, nicht unbedingt der gleiche Buchstabe sein
Allusion Andeutung Le début du 20ième siècle était difficile. – auf bestimmte (historische) Events hinweisen
– impliziert gewisses Hintergrundwissen
Anaphore Anapher Il fait toujours ses devoirs. Il sait toujours ce qu’il faut faire. Il sait toujours tous. – Regelmäßigkeit betonen
– Aufzählung
Antithèse Antithese Certains aiment le jour comme d’autres préfèrent la nuit. – Hervorheben von Gegensätzen/Kontrasten
Assonance Assonanz «Dans les balancements de ta tête penchée […]» – besonderer Klang (meist in Reimen)
– Satz prägt sich schnell ein
Climax/ Antiklimax Klimax Il est venu, il a vu, il a vaincu. – dramatische Steigerung/ Abschwächung
– Schwerpunktsetzung
Comparaison Vergleich Elle est bête comme une pomme.
Elle est tellement bête.
– den Leser amüsieren
– Verbildlichung
Ellipse Ellipse Je vais partir en Australie, Anne en Espagne. – Auslassung bestimmter Wörter zur Vermeidung von Wiederholungen
Enumération Aufzählung Il a acheté des pommes, des poires, des fraises – meist zur Betonung bestimmter Aspekte
Euphémisme Euphemismus Il nous a quittés. (=Il est mort.) – den Leser amüsieren, unterhalten
Hyperbole Übertreibung Je t’ai dit 5 millions fois – bestimmte Aspekte kritisieren oder hervorheben/unter-streichen
Jeu de mots Wortspiel Demandez nos exquis mots. – den Leser amüsieren
Métaphore Metapher L’oeil d’un homme est une fenêtre. – mentale Bilder kreieren
– Visualisierung
Métonymie Metonymie La Maison blanche regrette les dernières décisions. – Verbildlichung/Verbindung
– es besteht ein sächlicher oder räumlicher Zusammenhang
Minimisation Untertreibung Tu n’as jamais de temps pour moi. – bestimmte Aspekte betonen, indem man sie bewusst verschweigt/beschönt
Néologisme Neologismus Il est un myspacien. – Neuerfindung von Wörtern zur Unterhaltung des Lesers
Onomatopée Onomatopoesie Le coq fait «cocorico». – Erzeugen von bestimmten Assoziationen
Parallélisme Parallelismus Ouvre le livre.
Lis le texte.
(2 fois l‘impératif + article)
– Regelmäßigkeit betonen
– Unterschiede betonen
Parenthèse Parenthese Les dames – elles portent des chemises moches – se tournent vers moi. – Zusatzinformationen geben (in Klammern oder Gedankenstrichen)
Personnification Personifikation La ville brille d’un nouvel éclair. – Verbildlichung
– mentale Bilder kreieren
Question rhétorique Rhetorische Frage Est-il complètement fou? – Einbeziehung des Lesers
Répétition Wiederholung C’est assez! C’est assez! – Schwerpunktsetzung
– Wichtiges/Bedeutendes hervorheben
Symbole Symbol le guignol = le plaisir
(Kaspar = Spaß)
– Verbildlichung
– allgemein bekannt

Es gibt noch einige weitere Stilmittel, aber der Artikel enthält schon eine Vielzahl der am meisten verwendeten Stilmittel.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (5 Bewertungen, Durchschnitt: 4,60 von 5)
Loading...
Weitere Themen:
Teste dein Wissen:
Französisch Quiz für Anfänger Französisch Quiz für Fortgeschrittene