Conditional Sentences – Konditionalsätze in Englisch

Im Englischen gibt es drei Typen von Konditionalsätzen (auch Bedingungssätze genannt), die mit unterschiedlichen Zeiten gebildet werden. Man unterscheidet zwischen den drei Möglichkeiten anhand der Bedingung im Satz.

Typ 1: die Bedingung kann erfüllt werden; es ist quasi sicher

Typ 2: die Bedingung könnte erfüllt werden; es ist jedoch eher unwahrscheinlich

Typ 3: die Bedingung kann nicht erfüllt werden; Ergebnis ist bereits bekannt

Bildung:

Nun aber zur Bildung der verschiedenen Varianten. Jeder Satz besteht aus einem sogenannten ‘if‘-Satz und einem Hauptsatz, welche durch ein Komma voneinander abgetrennt werden.

‘if‘-SatzHauptsatz
Typ 1Simple Present
(einfache Gegenwart)
will + Infinitiv
can + Infinitiv
may + Infinitiv
shall + Infinitiv
Typ 2Simple Past
(einfache Vergangenheit)
would + Infinitiv
could + Infinitiv
might + Infinitiv
should + Infinitiv
Typ 3Past Perfect
(abgeschlossene Vergangenheit)
would have + Partizip Perfekt / 3.Form
could have + Partizip Perfekt / 3.Form
might have + Partizip Perfekt / 3.Form
should have + Partizip Perfekt / 3.Form

Die Bildung ist also ziemlich regelmäßig; zur Bildung der unterschiedlichen Zeiten bzw. der 3.Form, lies die dazugehörigen Artikel.

Beispiele:

Typ 1: If I have money, I will buy this car. (Wenn ich Geld habe, kaufe ich mir dieses Auto.)

Typ 2: If I had money, I would buy this car. (Wenn ich Geld hätte, würde ich mir dieses Auto kaufen.)

Typ 3: If I had had money, I would have bought this car. (Wenn ich Geld gehabt hätte, hätte ich mir dieses Auto gekauft.)

Beschreibt man automatische Vorgänge oder gewohnte Ergebnisse, die zu 100% sicher sind, benutzt man demnach den ersten Typ. Allerdings kann man das ‘will‘ genauso gut ganz weglassen.

If it rains, the snow melts. (anstatt: …the snow will melt.)
(Wenn es regnet, schmilzt der Schnee.)

Das Wort ‘if‘ lässt sich im Deutschen mit „falls“ übersetzen.

Nochmal zur genauen Abgrenzung zwischen ‘if‘ und ‘when‘:

If I go to New York, I will visit you.
Falls ich nach New York fahre, besuche ich dich. (noch nicht sicher)

When I go to New York, I will visit you.
Wenn ich nach New York fahre, besuche ich dich. (bereits geplant; sicher)

Verneinung

Die Verneinung ist im Grunde sehr einfach. Man fügt einfach ‘not‘ vor das Vollverb ein.

If I do not study, I will fail my examinations.
If I studied, I would not fail my examinations.
If I had studied, I would not have failed my examinations.

Achtung: Es gibt spezielle Situationen, in denen man je nach Sinn des Satzes den Typ 2 und 3 vermischt. Zum Beispiel wenn man etwas in der Vergangenheit getan hat, was Auswirkungen auf heute hat.

If I had not drunk that much yesterday, I would not have a headache now.
(Wenn ich gestern nicht so viel getrunken hätte, hätte ich jetzt keine Kopfschmerzen.)

Oder man bereits dabei ist etwas zu tun; die andere Möglichkeit also ausgeschlossen ist.

If I were not going to London, I would have gone to New York.
(Wenn ich nicht nach London fahren würde, wäre ich nach New York gefahren.)

Diese Misch-Formen sind allerdings relativ selten und entstehen meist automatisch, da man sie vom Sinn abhängig macht.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (9 Bewertungen, Durchschnitt: 4,22 von 5)
Loading...
Besucher haben danach gelesen:
Teste dein Wissen:
Englisch Quiz 1 Englisch Quiz 2