Die 10 schönsten Sehenswürdigkeiten in London

London Eye, Big Ben, Buckingham Palace… Diese bekannten Sehenswürdigkeiten sollte man sich auf jeden Fall auch angucken, wenn man in London ist, aber in diesem Artikel soll es um einige vielleicht eher unbekannte Ecken von London und Insider-Tipps gehen.

Tower Bridge & Tower of London

Die Tower Bridge als eine der bekanntesten Brücken in London und der Tower of London, in dem die Kronjuwelen aufbewahrt werden, gehören schon zu den Hauptattraktionen in London, aber sind auch wirklich sehenswert. Vor allem empfiehlt es sich vom Pier eine der angebotenen River Boat Touren zu machen (beispielsweise nach Greenwich). Diese kosten so um die £6.

http://www.towerbridge.org.uk/

Covent Garden & Umgebung

Bei schönem Wetter lohnt es sich auf jeden Fall, einen Abstecher nach Covent Garden zu machen, wo es sehr schöne Cafés und niedliche Läden zum schlendern und einkaufen gibt. Außerdem befindet sich dort das königliche Opernhaus.

http://www.coventgardenlondonuk.com/

Museen (Kensington)

Im Stadtteil South Kensington befinden sich mehrere große und kleine Museen. Dort befindet sich das eindrucksvolle Victoria and Albert Museum, in dem sich Ausstellungsstücke aus allen Erdteilen und Epochen befinden. Direkt daneben sind das Natural History Museum und das Sciences Museum. Alle drei sind definitiv einen Besuch wert.

http://www.visitlondon.com

Old Spitalfield’s Market (Camden)

Auf diesem Markt ist jeden Tag etwas anderes los. Freitags ist zum Beispiel „Fashion and Art Market“, an anderen Tagen wiederum der „normale“ Markt mit Genüssen für Auge, Ohr und Mund. Wer schöne Kleider, außergewöhnlichen Schmuck oder witzige Kleinigkeiten sucht, ist hier bestens aufgehoben.

http://www.oldspitalfieldsmarket.com/

Hampstead Heath Park

Sonne in London? Erwischt man einen der schönen sonnigen Tag in London, lohnt sich ein Picknick-Ausflug in den Hampstead Heath Park im Norden der Stadt. Der 3,2 km²-große Park bietet Schwimm-, Sport- und Spielmöglichkeiten für Groß und Klein.

http://www.cityoflondon.gov.uk

min. 1 Musical anschauen

London ist die Stadt der Musicals und Theater und deswegen sollte man es nicht verpassen, mindestens eines der vielen Angebote anzuschauen. Hier eine kleine Auswahl der Musicals:

  • Wicked (ab £15) – die wahre Vorgeschichte des Wizard von Oz
  • Mamma Mia (ab £26) – mit den Erfolgshits von ABBA
  • Miss Saigon (ab £35) – die Liebesgeschichte einer Vietnamesin und eines Amerikaners
  • Warhorse (ab £19) – über die Freundschaft zwischen Mensch und Tier
  • Les Misérables (ab £29) – die traurige und berührende Geschichte des Jean Valjean
  • Phantom der Oper (ab £27) – eines der wohl bekanntesten Musicals der Geschichte
  • Billy Elliot (ab £20) – die Geschichte eines Jungen, dessen Leidenschaft es ist, zu tanzen

China Town

In China Town befinden sich zahlreiche chinesische, aber auch koreanische, vietnamesische und japanische Restaurants und Läden. Ganz in der Nähe des Picadilly Circus kann man durch die zwei Straßenzüge ziehen und fühlt sich wie in einem anderen Land.

Fulham Palace, Putney Bridge

Wenn man bei der U-Bahn-Station „Putney Bridge“ aussteigt, kann man direkt zum Fulham Palace, dem ehemaligen Bischofspalast gelangen. Innen befindet sich ein interessantes Museum, aber alleine der wunderschöne Garten und die Themse direkt in Reichweite bieten Möglichkeiten zum Picknicken, Entspannen und Spazieren.
http://www.fulhampalace.org/

London von oben (Heron Tower)

Auf dem Heron Tower hat man einen wunderbaren Blick über die Stadt und kann gleichzeitig einen Drink oder ein Essen im „Sushi Samba“ genießen. Die Bar befindet sich auf dem Heron Tower in der Nähe der U-Bahn-Station „Liverpool Street“.

http://herontower.com/

Speaker’s Corner, Hyde Park

Der Hyde Park ist einer der bekanntesten Parks in London und riesengroß. Nordöstlich des Parks befindet sich Marble Arch und der sogenannte „Speaker’s Corner“. Jeden Sonntag gegen 11 Uhr kann hier jeder, der etwas zu sagen hat, eine Rede halten. Die Queen und die Royal Family dürfen nicht Thema der Rede sein, geschweige denn in den Dreck gezogen werden. Ansonsten ist so ziemlich alles erlaubt und es ist eine Erfahrung, sich einmal unter die Zuhörer zu mischen und eine spontane oder vorbereitete Rede anzuhören.

http://www.royalparks.org.uk/parks/hyde-park

Vielleicht noch etwas Allgemeines zum Aufenthalt in London. Es gibt sogenannte Travelcards für einen oder sieben Tage, mit denen man in festgelegten Zonen so viel Bus, Tram und U-Bahn fahren kann, wie man möchte. Ansonsten ist Bus fahren meist schöner, da man auch etwas von der Stadt sieht. Außerdem ist es günstiger, wenn auch etwas langsamer. Meistens ist es am schönsten, ein paar Strecken zu Fuß durch London zu gehen, da man so unverhofft niedliche Cafés, Restaurants, schöne Parks o.ä. findet.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (3 Bewertungen, Durchschnitt: 4,67 von 5)
Loading...
Besucher haben danach gelesen:
Teste dein Wissen:
Englisch Quiz 1 Englisch Quiz 2