Zusammenfassung: American Beauty

Anmerkung: Da der Film häufig im Englisch-Unterricht besprochen wird, habe ich diese Zusammenfassung zum besseren Verständnis auf Deutsch erstellt.

Ein Film (der Filmtitel ist der Name einer Rosenart, die auch im Vorgarten der Familie Burnham wächst) unter der Regie von Sam Mendes über die Vergänglichkeit der Schönheit, aber auch über dessen Gefahren. Im Gegensatz zu vielen anderen amerikanischen Filmen, wird hier der Blick auf die Probleme der amerikanischen Gesellschaft gerichtet. Thematisiert werden das Scheitern einer Ehe, ein Generationenkonflikt, Missverständnisse und schließlich auch Eifersucht.

Lester Burnham (Kevin Spacey) befindet sich inmitten einer Midlife Crisis, er ist dauerhaft unzufrieden und genervt von seiner Frau Carolyn (Annette Bening) und seiner pubertierenden Tochter Jane (Thora Birch). Diese akzeptiert ihren Vater weder als Vorbild noch respektiert sie ihn und seine Arbeit. Bei einer Schulveranstaltung verliebt sich Lester Hals über Kopf in Angela, eine Freundin seiner Tochter. Für sie möchte er wieder in Form kommen und beginnt zu trainieren. Außerdem freundet sich Lester mit dem Nachbarjungen Ricky (Wes Bentley) an und die beiden nehmen gemeinsam Drogen.

Von diesem Punkt an erschwert sich Lesters Krise; er verliert seinen Job und arbeitet nun in einer Fast-Food-Kette, er erpresst seinen ehemaligen Chef und investiert das Geld in das Auto seiner Träume. Die gemeinsame Ehe mit Carolyn scheint ebenfalls immer aussichtloser und Lester interessiert sich weder dafür noch bekommt er mit, dass seine Tochter sich in Ricky verliebt.

Rickys Vater Frank hat Lester und Ricky bereits einige Male zusammen beobachtet und denkt, die beiden hätten ein sexuelles Verhältnis. Daraufhin schlägt Frank seinen Sohn mal wieder und dieser bestätigt fälschlicherweise, dass er sich verkauft und so Geld verdient. Frank schmeißt Ricky kurzerhand raus. Dieser plant nun, nach New York auszuwandern und bittet Jane, ihn zu begleiten. Jane ist mehr als angetan und ignoriert die Bedenken ihrer Freundin Angela. Ricky beleidigt Angela und diese verlässt weinend das Haus und läuft direkt Lester in die Arme. Zuvor erhielt dieser einen Besuch von Frank, Rickys Vater, welcher – immer noch in der Annahme, dass Ricky und Lester ein Verhältnis haben – versucht, Lester zu küssen. Als Lester ihn zurückweist, geht Frank enttäuscht nach Hause.
Lester unterhält sich mit Angela und findet heraus, dass seine Tochter verliebt ist. Auf ein altes Familienfoto schauend hängt Lester seinen Erinnerungen nach. Plötzlich fällt ein Schuss – Frank erschießt Lester mit einem gezielten Kopfschuss.

Der komplette Film wird aus der Sicht Lesters nach seinem Tod erzählt und so sagt er am Ende des Films, dass er im Nachhinein Dankbarkeit für sein „dummes, kleines Leben“ empfindet.

Fazit: Kein Film für jeden Geschmack, aber ein gutes Drehbuch und eine wunderbare Umsetzung.

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (4 Bewertungen, Durchschnitt: 4,75 von 5)
Loading...
Kostenlos Englisch verbessern Mit diesen Tipps habe ich mein Englisch auf die nächste Stufe gehoben:
ExperteJa, ich möchte echte Tipps von Sebastian (Gründer von Freie-Referate.de und im Dozenten-Team für Englisch mit über 10 Jahren Erfahrung). Die Tipps sind jederzeit abbestellbar und es werden maximal ein Tipp pro Tag per E-Mail verschickt.

Die Einwilligung umfasst unsere Hinweise zum Widerruf, Versanddienstleister und Statistik entsprechend unserer Datenschutzerklärung.

Noch mehr lernen:
Teste dein Wissen:
Englisch Quiz 1 Englisch Quiz 2